Die Worbke fließt jetzt wieder in ihrem ehemals trockenen, ursprünglichen Bett.
Foto: Joachim Drüke, 06.05.2005